Archiv

+++ Funkspruch vom 05.06.2020 +++

Die Abschlussübung des  "Defender Europe 2020" – Militärmanöver soll am 5. Juni 2020 beginnen.

„Nach sorgfältiger Beurteilung und Planung zwischen der U.S. Army Europe und dem polnischen Verteidigungsministerium wird vom 5. bis 19. Juni auf dem Truppenübungsplatz Drawsko Pomorskie in Polen die Übung Allied Spirit stattfinden“, so  das U.S. Army Europe Public Affairs Office.

Weiterlesen …

von Redaktion (Kommentare: 0)

Neuer Panzer Leopard 2-A7
Panzer Leopard 2-A7, Bildarchiv TvNVA - 2020

Europäische Aufrüstung

Die militärpolitische Strategie der Europäischen Union und der NATO, sich auf einen Krieg gegen Russland vorzubereiten, verbessert die Marktchancen und Renditeerwartungen europäischer Rüstungsschmieden ganz erheblich. Denn die Unternehmen können dadurch nicht nur von einer Umsatzerhöhung bei bereits entwickelten Waffensystemen ausgehen. Vielmehr profitieren sie erheblich von ambitionierten Rüstungsprojekten wie dem sogenannten Landkampfsystem (Main Ground Combat System, MGCS), also dem europäischen Kampfpanzer der Zukunft. In diesem Waffensegment dominieren traditionell die deutschen Unternehmen Krauss-Maffei Wegmann GmbH & Co. KG (KMW), die Rheinmetall AG sowie die französische Panzerschmiede Nexter Systems.

Weiterlesen …

von Redaktion (Kommentare: 0)

8/9. Mai 2020 - Der 75. Jahrestag der Befreiung vom Faschismus

Niemand ist vergessen, nichts ist vergessen...

Berlinerinnen und Berliner zeigten gemeinsam mit Besuchern aus anderen Bundesländern und ausländischen Gästen am 9. Mai, dass die Erinnerung an die sowjetischen Soldaten, die ihr Leben für die Befreiung der Deutschen vom NS-Regime gaben, auch 75 Jahre nach Kriegsende keineswegs verblasst ist. Bei strahlendem Sonnenschein erwiesen Tausende Menschen den Gefallenen die Ehre. Das Großaufgebot der Berliner Polizei, das hinter dem einzigen benutzbaren Eingang zum Gelände des Ehrenmals aufmarschiert war, passte allerdings nicht in das Bild friedlichen und würdevollen Gedenkens.

Weiterlesen …

von Redaktion (Kommentare: 0)

+++ Funkspruch vom 12.05.2020 +++

Erstmals seit 40 Jahren befand sich vom 4.-8.Mai 2020 eine NATO-Schiffsgruppierung in der Barentssee.

Die Barentssee liegt zwischen den großen arktischen Häfen Russlands und dem Nordpol.

Weiterlesen …

von Redaktion (Kommentare: 0)

65 Jahre „Warschauer Vertrag“

Am 14. Mai 1955 unterschrieben in der polnischen Hauptstadt Warschau die Vertreter von acht sozialistischen Staaten der Vertrag über Freundschaft, Zusammenarbeit und gegenseitigen Beistand, welcher am 04.06.1955 nach Hinterlegung der Ratifikationsurkunden in Kraft trat. Das Vertragswerk war die politisch und militärisch notwendige Antwort auf die Gründung der NATO und die Einbeziehung der BRD in dieses aggressive Militärbündnis. In der Folgezeit erwies sich der „Warschauer Vertrag“ als Hauptinstrument der sozialistischen Staaten zur Sicherung des militärischen Gleichgewichts und des politischen Status Quo in Europa. In Übereinstimmung mit der UN-Charta gingen die Mitglieder der Warschauer Vertragsorganisation die Verpflichtung ein, „sich in ihren internationalen Beziehungen der Drohung mit Gewalt oder ihrer Anwendung zu enthalten und ihre internationalen Streitfragen mit friedlichen Mitteln so zu lösen, dass der Weltfrieden und die Sicherheit nicht gefährdet werden.“ (Art. 1)

Mit seiner Auflösung im Jahr 1991 ging eine wichtige Gegenkraft zu Militarismus, Expansionspolitik und Erpres-sung mit militärischer Gewalt in dieser Welt verloren. Über mehr als 30 Jahre standen die Angehörigen der NVA und der anderen bewaffneten Organe der DDR fest an der Seite ihrer Waffenbrüder und erfüllten ihre Verpflichtung zur Sicherung des Friedens in Europa. In dieser Tradition sehen wir uns als Soldaten des Friedens fest verwurzelt. Wir stehen in der von der DDR übernommenen Verantwortung, „dass nie wieder von deutschem Boden ein Krieg ausgehen darf.“

Präsidium

Weiterlesen …

von Redaktion (Kommentare: 0)